Rio de Janeiro ITU World Olympic Qualification Event

Rio rief...

...und es war gut, Strecke und Bedingungen gesehen und getestet zu haben. Eine Strecke, die es in sich hat – hohe Wellen, insgesamt 800 Höhenmeter auf der Radstrecke, ein Teilabschnitt mit 28 % Steigung. Will man bei Olympia in die Top Ten, muss man den Kurs schon mal kennengelernt haben... Ich bin nach dem Schwimmen ausgestiegen. Das hält mich jedoch nicht davon ab, am nächsten Wochenende beim Weltcup in Ungarn wieder alles zu geben! ;-)

Einen Tag nach dem Wettkampf kann ich wieder lächeln – beim Radtraining auf der Copacabana

Einen Tag nach dem Wettkampf kann ich wieder lächeln – beim Radtraining auf der Copacabana

Rio ruft!

Und ich mache mich auf den Weg – zum "Rio de Janeiro ITU World Olympic Qualification Event" am 2. August auf der Original-Olympia-Strecke am Zuckerhut! Dieses Ereignis ist Generalprobe und Qualifikationswettkampf zugleich für die kommende Olympiade. Für mich geht es darum, möglichst viele Punkte für die Olympia-Quali zu sammeln! Sollte mir nach dem Erfolg von Huatulco/Mexiko wieder ein Podestplatz gelingen, wäre ich direkt für die Spiele qualifiziert. Bei Gegnern wie dem Olympiasieger Alistair Brownlee oder den beiden in der WM führenden Spaniern Javier Gomez und Mario Mola wird das jedoch ein hartes Stück Arbeit... eine Herausforderung, wie ich sie mag! Dedos cruzados! :-)